Sprungbrett oder kreative Nische?

In der aktuellen Oktober-Ausgabe des Hochparterre zeigen vier Atelierbesuche in Luzern, wie Designerinnen dort arbeiten, was Grafiker produzieren und wie sie sich unternehmerisch behaupten. Die dazugehörige Veranstaltung ‹Design zum Feierabend› in der Zwischenutzung Neubad ergründet, was die Luzerner Designszene von der Stadt erwartet: Was hält sie in Luzern ? Und wie wichtig ist die Vernetzung? Es diskutieren Judith Christen, stellvertretende Chefin Kultur und Sport der Stadt Luzern, Martin Wiedmer, Vizedirektor Forschung am Departement Design & Kunst der Hochschule Luzern, Ronny Portmann, Designer und Szenograf, Dominic Chenaux, Betriebsleiter ‹ Neubad ›, und Erich Brechbühl, Grafikdesigner und Initiant ‹Postertown›. Wir laden Sie ein mitzudiskutieren und schliessen den Abend mit Apéro und Austausch in lockerer Atmosphäre.

Moderation: Lilia Glanzmann, Hochparterre
Termin: Donnerstag, 2. November, 18 Uhr
Ort: Bistro Neubad, Bireggstrasse 36, Luzern.
Anmeldung erforderlich

agenda image imagecaption
Design zum Feierabend: Sprungbrett oder kreative Nische?